Protokoll Gemeinderatssitzung Vasoldsberg 17.3.2021

Genehmigte Verhandlungsschrift

In der Fragestunde wurde meine Frage nach dem Förderansuchen für das geplante Fahrradkonzept vom Bürgermeister Wolf-Maier zusammengefasst so beantwortet, dass es dieses Ansuchen noch gar nicht gibt, weil ein überregionales Konzept erst in Ausarbeitung ist. Die Vorfinanzierung stellt hier ein Problem dar, man will aber im Gebiet des geplanten Freizeitparkes (!!!) am Ferbersbach mit einem Radweg anfangen. Die wirklich relevante Strecke allerdings, von Vasoldsberg nach Hausmannstätten, mit den notwendigen Grundstücksablösen, ist problematisch.
Und genau hier muss noch viel mehr Anstrengung an den Tag gelegt werden, der Berufsverkehr, die Möglichkeiten für unsere Jugend zu anderen Anbindungen für Schule und Freizeit zu kommen, genau die Strecke Richtung Hausmannstätten, die liegt im Zentrum unserer Forderung!

In dieser Sitzung wurde positiv über das Fahrzeugkonzept der Freiwilligen Feuerwehr Vasoldsberg, welches den Ankauf eines HLF4 im Jahr 2023 beinhaltet, abgestimmt, nachdem das Konzept von HBI Kevin Linhart vorgestellt wurde.

Ebenfalls wurde der Ankauf eines neuen Mähdreschers beraten und abgestimmt. Wir können den Ausführungen des Gemeinderates Voit nur vertrauen, dass bei den bestehenden zwei Mähdreschern die Reparaturen in naher Zukunft unrentabel seien, wir diese aber trotzdem zu einem guten Preis verkaufen können und unsere Bauern von einem neuen Gerät profitieren.

Bezüglich der Anpassungen von Besamungszuschüssen erläuterte wiederum Herr GR Voit, der Landwirtschaftsausschuss-Obmann ist, dass die Änderungen notwendig sind, damit keine missbräuchliche Verwendung der Zuschüsse möglich sind. Landwirte und Förderungswerber müssen daher den Tierarzt zuerst selbst bezahlen und können danach um einen Zuschuss in Höhe von € 25 / Besamung ansuchen, eine direkte Landwirtschaftsausschuss Verrechnung des Tierarztes mit der Gemeinde geht nicht mehr. Ähnlich bei einer Besamung durch einen Zuchtstier, da muss eine Muttertierliste lt. AMA und Körscheine vorgelegt werden.
Als Reaktion auf diesen Beschluss, kamen von einigen Vasoldsberg Landwirten Beschwerden über diese Änderungen, Erschwernisse und Einbußen. Allerdings verweisen wir hier ausdrücklich darauf, dass der betroffene Ausschuss natürlich vom ÖVP-Bauernbund, der ja gerade eben erst mit einer deutlichen absoluten Mehrheit ausgestattet wurde, dominiert wird, in diesem Fall auch als Ansprechstelle für unsere Landwirte zu sehen sind, und diese auch voll in Verantwortung genommen werden können. Wir sehen es allerdings auch positiv, dass es überhaupt noch Förderungen für unsere Landwirte gibt und setzen uns jederzeit dafür ein, dass nachhaltige Landwirtschaft in Vasoldsberg unterstützt wird.

Neben einigen Änderungen des Flächenwidmungsplanes zwecks Neubauten, konnte erfreulicherweise der Betrieb des GUSTmobiles sichergestellt werden. Dieses für die VasoldsbergerInnen sehr günstige Konzept der Mobilität ist uns sehr wichtig und muss zumindest bestehen bleiben, ortsübergreifend sind wir für einen weiteren Ausbau!

Wir unterstützen, wie schon an andere Stelle geschrieben den notwendigen Zubau des Schulzentrums voll inhaltlich.

 

Kontakt

Die Grünen Vasoldsberg

Daniel Waldhuber
Weidenstraße 6, 8076 Vasoldsberg
+43 (0)660 / 57 67 179
daniel.waldhuber@gruene.at

Jürgen Neuhold
Eisenstraße 14, 8076 Vasoldsberg
+43 (0)664 / 18 51 768
juergen.neuhold@gruene.at

 

bodenverschwendenbeenden
jetztunterschreiben

Parteifinanzierung

Klimaticket Steiermark

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.